Annas Blog

So nah und doch…

Die Sonne scheint zum Fenster rein, die Vögel zwitschern und das strahlende Wetter ist ein super Anlass gewesen die Betten abzuziehen und Wäsche zu waschen. Leider ist das auch schon das einzige was ich heute an frühlingshafter Stimmung abbekomme, da ich zur Zeit vor meinem Rechner festhänge und ganz dringend weitere Seiten Praktikumsbericht produzieren muss.

Da bleibt nur ab und zu der seufzende Blick aus dem Fenster. Es ist doch verrückt, dass man sich an solchenTagen sogar aufs Wäsche abnehmen freut, weil man dafür endlich hinaus in die Sonne und an die frische Luft gehen kann.

Categories: Alltägliches, Unialltag

on va faire connaissance » « Sprachblüten

1 Comment

  1. Tja, ich habe es dann doch nicht länger am Schreibtisch ausgehalten und bin für ein Stündchen hinaus in die Sonne. Natürlich zusammen mit meiner Pflichtlektüre dem Werther, damit ich kein allzu schlechtes Gewissen haben muss. Frisch betankt mit Wärme, guter Laune und Vitamin D kann ich jetzt noch ein wenig weiterschreiben!

Leave a Reply

Copyright © 2022 Annas Blog

Theme by Anders NorenUp ↑