Annas Blog

Es wären zu viele …

BuecherregalFacebook möchte regelmäßig mehr Dinge über mich wissen. Zum Beispiel wo ich arbeite oder gearbeitet habe. Dazu macht es dann sinvolle Vorschläge von Firmen, wo Freunde von mir arbeiten/gearbeitet haben. Da ist logisch, da ja immerhin die Wahrscheinlichkeit besteht, dass ich meine Freunde dort kennengelernt habe.

Gleiches Vorgehen, wenn es um Musik, Filme oder Bücher geht. Da sind dann 15 Bücher zu sehen, deren Cover zum Teil in diversen Fremdsprachen abgebildet sind. Es ist eine seltsame Auswahl: ‘Die kleine Raupe Nimmersatt’ (wer kennt das nicht?), neben ‘Harry Potter und der Stein der Weisen’ (das habe ich soger in drei verschiedenen Sprachen gelesen…), ‘Das Parfüm’ (war sogar mal Schullektüre und den Film habe ich natürlich auch gesehen). Von diesen 15 Vorschlägen könnte ich 13 bejahen. Nicht gelesen habe ich nur: ‘Friedhof der Kuscheltiere’ (wobei ich es sogar mal versucht habe, aber das ist echt nicht mein Genre) und ‘P.S. Ich liebe dich’.

Aber wenn ich damit anfangen würde Facebook alle Bücher aufzuzählen, die ich jemals gelesen habe…. ich säße mit Sicherheit morgen noch hier. – Ne, eher nächste Woche …  Zumal ich wahrscheinlich Probleme hätte mich an alle zu erinnern. Zum Beispiel habe ich als Kind Enid Blyton komplett gelesen, alle Serien (Die Fünf Freunde, die Abenteuer-Serie und die Geheimnis-Bücher), das sind allein schon echt viele. Nicht zu vergessen TKKG und was es sonst noch so an Serien für Kinder-/Jugendliche gab. Stapelweise Comicklassiker (Asterix, Tim und Struppi, Lucky Luke, ..) habe ich ebenso wenig verschmäht, wie Karl May und natürlich gehört meine große Liebe immer noch der Fantasy. Wobei ich nicht alles lese, gut geschrieben sollte es schon sein …

Aber ich mag auch Klassiker. Ich lieb Jane Austen für ihre wundervolle Art zu erzählen und für Ihre Ironie*. Und ich kann einige Passagen von Faust auswendig. Und Shakespeare – das erübrigt sich, hoffe ich!

Mir ist es tatsächlich auch schon passiert, dass ich ein Buch gelesen habe und ich schon zu Beginn das Gefühl hatte, dass ich weiß, wie die Geschichte weitergeht, mir aber erst bei der Hälfte aufgefallen ist, dass ich es schon mal gelesen habe. Das ist aber kein Problem, ich lese viele Bücher, wenn sie gut sind, mehrmals. Es gibt Bücher, die habe an die 10x gelesen. Und das beste ist, irgendwann werde ich sie wieder lesen :) Ein bischen verrückt, ich weiß!

Also selbst wenn ich es wollte, ich bin nicht in der Lage anzugeben, welche Bücher ich schon alle gelesen habe. Es wären einfach zu viele …

 

* Letztens gelsen in ‘Sanditon’: “Mrs. P. war ebenso fraglos sanft, liebenswert und gutartig, die denkbar passende Gefährtin für einen Mann von Scharfsinn und Verstand, aber nicht dafür geschaffen, die kühle Besonnenheit beizusteuern, die ihrem Gemahl manchmal abging, und es in allem und jedem so sehr gewohnt, bei der Hand genommen zu werde, daß sie, ob er nun sein Vermögen riskierte oder sich den Fuß vertrat, gleich nutzlos blieb.”

Categories: Alltägliches, Gedanken über Gedanken über Gedanken

Verspäteter Aprilscherz an der TU Dresden » « Ich glaub’, ich bin ein Igel

2 Comments

  1. zu permanent überfüllten Bücherregalen:
    “If you have enough book space, I don’t want to talk to you.”
    ― Terry Pratchett

Leave a Reply

Copyright © 2017 Annas Blog

Theme by Anders NorenUp ↑